Jahresberichte der Präsidentin

2017/2018

Was lange währt wird endlich gut! Im Mai 2017 waren mein Mann und ich zu Besuch in Sambia. Unser Plan war es, an der Eröffnung der Schule dabei zu sein. Dem war jedoch leider nicht so, denn es dauerte noch einmal ein ganzes Jahr, bis Ende Mai 2018 die nötigen Papiere vom Ministerium für Bildung ausgestellt wurden.

Umso erfreulicher ist es, dass die Schule bereits mit 22 Schülern den Betrieb aufnehmen konnte. Zum heutigen Zeitpunkt besuchen 9 Mädchen und 15 Jungen unsere Mpumba Red Rhino Secondary School in Lavushi Manda. Der Rektor der Schule und wir erwarten, dass die Anzahl der Schüler bis Ende Jahr 2018 auf 40 Schüler steigen wird. 

Nachdem der Vorstand die Zustimmung gegeben hat, wurde mit der zweiten Etappe des Schulhausbaus begonnen.

Ich danke allen Spendern, die unser Projekt unterstützen.

Christine Steiner

 

2016 
Wir nähern uns dem 1. Etappenziel – im Mai 2016  erfolgte der Spatenstich für das erste Schulgebäude, unter grosser Anteilnahme der lokalen Bevölkerung und zur Freude der vielen Kinder.  Der Schulbetrieb kann voraussichtlich im Mai 2017 aufgenommen werden. Die Beschaffung der Schulmöbel und der Lehrmittel bildet die nächste, zu nehmende Hürde.

Im Weiteren sind wir daran eine neue Webpage aufzubauen, die unseren Ansprüchen nach Information, Fundraising und aktuellem Geschehen entspricht.  In Zusammenarbeit mit M. Hunkeler (IT und Webdesign) verwirklichen wir unsere Ideen und freuen uns auf eine schlanke und moderne Homepage.

Allen Beteiligten inklusive unseren Gönnern und Spendern danken wir herzlich für die bisherige und zukünftige Unterstützung!

2015
Da die Verhandlungen im Gebiet Mulungwe auf ungeplante Schwierigkeiten stiessen, sahen sich die Projektleiter Gü Glöggler Wagner und Nathaly Wagner gezwungen, sich nach neuen ‚Gestaden’ umzusehen. Sie wurden fündig und es ergab sich die Möglichkeit, mit Kasanka Trust  Limited, Sambia (NGO), zusammenzuarbeiten.

Kasanka Trust Limited bringt 25 Jahre Erfahrung im Natur- und Artenschutz mit und hat das Mandat, im Auftrag der Weltbank und der Regierung, den Kasanka - und den Lavushi Manda Nationalpark auf- respektive auszubauen und zu leiten. Das Gebiet um und im Lavushi Manda Nationalpark, eignet sich hervorragend dafür, unsere Projektidee umzusetzen.

Fazit - wir haben nun den definitiven Ort für den Bau unserer Schule und  für unsere weiteren Projekte gefunden.Red Rhino Society hat ein Memorandum unterzeichnet, das die Zusammenarbeit mit Kasanka Trust Limited umschreibt.

Wir haben neue Gönner und Spender gefunden.

2014
Der Verein muss gegründet und strukturiert werden. Die Finanzplanung Schweiz / Sambia wird in Angriff genommen,  der Vorstand wird gewählt – 9 Personen stellen sich zur Verfügung.

Die Projektmanager Gü Glöggler Wagner und Nathaly Wagner nehmen Wohnsitz in Sambia und beginnen mit den umfangreichen Abklärungen und Verhandlungen vor Ort.

Die Vorstandsmitglieder in der Schweiz widmen sich dem Aufbau der Spender- und Gönnerliste. Eine erste Spendenaktion ist erfolgreich und bildet die Basis für die geplanten Projekte. Eine erste Webseite wird kreiert.